Home » Aktionen » Der kleine Lord

 
 

Der kleine Lord

 

HSU-Projekt „Meine Herkunft“

HSU-Projekt „Meine Herkunft“

Im HSU Türkisch stellten die 4. Klässler mit ihrer Lehrerin Fr. Bozat die Arbeiten und Plakate zum Projekt “Meine Herkunft” den Eltern vor. Diese bereicherten...

 
Schulgottesdienst

Schulgottesdienst

Am Mittwoch, 21.12.2022 fand in der Aula unser Weihnachtsgottesdienst statt. ...

 
Adventssingen

Adventssingen

Einmal in der Woche versammelt sich die ganze Schule in der Aula, um sich beim gemeinsamen Adventsliedersingen auf Weihnachten einzustimmen. Das gemeinsame Singen...

 
Klassenfahrt 2022

Klassenfahrt 2022

Ein Tag auf dem wunderschönen Hötzenhof An einem Dienstag standen wir in unserem Zimmer um 5.00 Uhr auf. Dann gingen wir um 8.00 Uhr runter zum Frühstück....

 
 

Alle Jahre wieder kurz vor Weihnachten macht sich unsere ganze Schule gemeinsam auf den Weg, um das „Weihnachtsmärchen“ der Wuppertaler Bühnen anzuschauen. Und so begaben wir uns am 4. Dezember nach New York, um dort den kleinen Ceddy und seine Freunde Mr. Hobbs und Charlie kennen zu lernen. Ceddy lebt dort in relativer Armut, aber glücklich mit seiner Mutter. Er ahnt nicht, dass er in Wirklichkeit der einzige Erbe eines reichen Lords ist. Dieser Großvater möchte seinen Enkel kennenlernen und ihm in seinem Schloss in England eine exklusive Erziehung ermöglichen, wie es sich für einen adligen Spross der Upper Class gehört. Schweren Herzens trennen sich Mutter und Sohn, denn der Lord lehnt jeden Kontakt zur Mutter ab, der er in seiner Verbitterung die Schuld am Tod seines Sohnes gibt. Zudem ist sie eine „aus dem Volk“ und somit absolut nicht gesellschaftsfähig. Im Lauf der Geschichte gelingt es Ceddy aber durch seine vertrauensvolle und den Armen zugewandte Art, das harte Herz seines Großvaters zu knacken, so dass aus dem verbitterten alten Snob ein menschenfreundlicher und liebevoller alter Herr wird und die kleine Familie sich vereint unterm Christbaum zusammen findet.

Helga Hoppe

Urheber: Schauspielhaus Wuppertal
Urheber: Schauspielhaus Wuppertal
Urheber: Schauspielhaus Wuppertal