Home »

 
 

Schulprofil

 

Hurra, ich bin ein Schulkind!

Hurra, ich bin ein Schulkind!

Am Morgen des Einschulungstages der neuen Erstklässler starrten alle gebannt zu den Wolken am Himmel und dachten: „Ob das Wetter wohl hält?“ Durch die Pandemie...

 
„Liebe Frau Ippendorf, wir sagen Tschüss!“

„Liebe Frau Ippendorf, wir sagen Tschüss!“

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge wurde zum Ende des Schuljahres Dagmar Ippendorf verabschiedet. Zum einen gönnen wir ihr nach fast 30 Jahren Schulzeit...

 
Tanzende Fische und schwebende Vögel

Tanzende Fische und schwebende Vögel

Nachdem die Eröffnung der Grundschule Nathrather Straße im September mit einem rauschenden Fest gefeiert wurde, erstrahlen nun auch die Treppenhäuser im neuen...

 
Endlich wieder Schule

Endlich wieder Schule

Hurra, nach fast 8 Wochen „Corona frei“ startete die Schule am 07. Mai 2020 wieder. Die Viertklässler waren die ersten und bis zu den Sommerferien wird an...

 
 

Unsere Kinder können miteinander und voneinander lernen durch die Vielfalt ihrer individuellen Fähigkeiten. Sie können die Möglichkeit unterschiedlicher Kulturen nutzen und so ihre Persönlichkeit entwickeln.Karte 05

Unsere Lehrkräfte gestalten den Unterricht kompetent und engagiert nach aktuellen und bewährten pädagogischen Gesichtspunkten. Regelmäßiger Austausch untereinander, gezielte Fortbildungen und der Kontakt zu den Familien und zu den Einrichtungen im Stadtteil sind wesentliche Grundlage ihrer Arbeit.

Unsere Eltern gestalten das Schulleben aktiv mit. Sie engagieren sich im Förderverein, organisieren z.B. Feste, den Stand auf dem Vohwinkeler Nachbarschaftsfest, begleiten Klassen auf Ausflügen und helfen im Karte 01Unterricht bei besonderen Aktionen. Durch ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder unterstützen sie den Erziehungsauftrag der Schule. Dieses Ziel wird dokumentiert in einer verbindliche Erziehungsvereinbarung. Es gibt eine gemeinsame Schulordnung.

Die Kinder lernen

  • im Klassenunterricht – allein oder mit einem Partner oder in der Gruppe. In allen Fächern arbeiten sie mit vielseitigen Computerprogrammen und holen sich Informationen aus dem Internet.
  • in der Fuchsklasse – gemeinsam mit Kinder aus vielen Nationen. Das Erlernen der deutschen Sprache steht im Vordergrund bei Unterrichtsgängen und Projekten.Karte 02
  • in regelmäßigen Freiarbeitsphasen – mit offenen Lernangeboten in allen Klassen. In einigen Gruppen steht Montessori-Arbeitsmaterial zur Verfügung.
  • im Förderunterricht – unter Berücksichtigung ihrer individuellen Fähigkeiten und können oft den Vorteil einer kleinen Arbeitsgruppe nutzen.

Lernen können wir überall: im Lüntenbecker Wald, im Zoo, in der Verkehrsschule, im Konzert, beim Fußball, in der Bücherei, auf dem Reiterhof, im Museum, im Theater, am Computer,  und auch in der Schule.    Karte 07

Wir erleben Gemeinschaft: auf Wanderungen und Klassenfahrten, bei Feiern im Jahreskreis, auf unserem jährlichen Schulfest, beim Martinszug und bei den Schulgottesdiensten, beim Sportfest, in der Theater- und Musical AG, in der Projektwoche, beim Nachbarschaftsfest… und natürlich auch im Kollegium

Das ist uns wichtig: eine Schule zum Wohlfühlen, eine angenehme Lernatmosphäre, viele Bewegungsangebote, Stärkung der Selbstsicherheit der Kinder, regelmäßige Projekte, Kooperation mit außerschulischen Karte 06Partnern, Treffen mit dem Sinfonierorchester der Stadt Wuppertal, unsere Klassenfahrten, eine gute Zusammenarbeit mit dem Betreuungsteam.

Offener Ganztag: Die Kinder werden an allen Schultagen und bei Bedarf während der Ferien – mit Ausnahme der Weihnachtsferien und drei Wochen in den Sommerferien – von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr einschließlich Mittagessen von erfahrenen Mitarbeiterinnen gut betreut. Die Kinder machen in der Ganztagsgrundschule die Hausaufgaben, sie können spielen, sich entspannen, sportliche oder kreative Kurse belegen, die zum Teil von unseren Lehrkräften geleitet werden. Ihre Sozialkompetenz wird in vielen Bereichen gefördert.

Betreuung: Die Kinder werden an allen Schultagen von 08.00 Uhr bis 13.20 Uhr betreut. Bei Bedarf kann das Angebot mit Mittagessen bis 14:00 Uhr erweitert werden. Beide Angebote (Offener Ganztag und Betreuung) sind kostenpflichtig.Karte 03