Home » Aktionen » Girls Cup 2020

 
 

Girls Cup 2020

 

„Liebe Frau Ippendorf, wir sagen Tschüss!“

„Liebe Frau Ippendorf, wir sagen Tschüss!“

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge wurde zum Ende des Schuljahres Dagmar Ippendorf verabschiedet. Zum einen gönnen wir ihr nach fast 30 Jahren Schulzeit...

 
Tanzende Fische und schwebende Vögel

Tanzende Fische und schwebende Vögel

Nachdem die Eröffnung der Grundschule Nathrather Straße im September mit einem rauschenden Fest gefeiert wurde, erstrahlen nun auch die Treppenhäuser im neuen...

 
Endlich wieder Schule

Endlich wieder Schule

Hurra, nach fast 8 Wochen „Corona frei“ startete die Schule am 07. Mai 2020 wieder. Die Viertklässler waren die ersten und bis zu den Sommerferien wird an...

 
Mehrsprachiger Vorlesewettbewerb

Mehrsprachiger Vorlesewettbewerb

Aufgeregte Schülerinnen und Schüler aus Wuppertaler Grundschulen traten Anfang März beim achten mehrsprachigen Vorlesewettbewerb in der Zentralbibliothek Elberfeld...

 
 

Am Freitag, den 29.02.2020 war es endlich soweit – der Girls Cup fand in der Soccerworld Rauental satt! Die Mädchen aus den 3. und 4. Schuljahren fieberten dem Ereignis schon lange entgegen. Gut vorbereitet fuhren sie mit Herrn Poschitzki in der S-Bahn nach Barmen. Dort angekommen zogen sie aufgeregt die Trikots an. Manche konnten vor Lampenfieber nicht sprechen. Nach der Begrüßung durch die Veranstalter fanden die Vorrundenspiele statt. Beim ersten Spiel gegen die Grundschule Haarhausen merkte man noch die Nervosität der Mädchen. So endete  das Spiel 1:1. Bei der zweiten Partie gegen die Grundschule Germanenstraße kam die Klasse der Mädels durch, denn sie siegten mit 12:0! Begeistert über den Erfolg jubelten die Schülerinnen und Eltern. Aus der Vorrunde gingen die Nathrather als Gruppensiegerinnen hervor. 

Das nächste Spiel war gegen die Grundschule Meyerstraße. Auch hier spielten die Kids sehr überzeugend. Es gelangen ihnen viele gute Spielzüge und so gewannen sie mit 8:1 Toren. Das Halbfinale war erreicht. Da hatten sie weniger Glück, denn sie verloren mit 2:3 Toren. Zunächst führten sie mit zwei Toren und es sah so aus, als ob sie ins Finale einziehen würden. Durch Konzentrationsfehler und Unachtsamkeit ging das Spiel noch verloren. Die Mädchen waren sehr traurig darüber. Bei dem Spiel um den dritten Platz konnten sie ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Stolz gingen sie nach Hause und warten gespannt auf den Pokal, der in die Schule geliefert wird, wenn der Name unserer Schule eingraviert wurde.

MÄDCHEN, WIR SIND STOLZ AUF EUCH!

Karen Weber